FREIRAUM Salon #6

Dieser Salon ist ein Peer-to-Peer Format – ein Safe Space für die FREIRAUM Community, um über aktuelle Projekte und künstlerische Arbeiten, Work-in-Progress Präsentationen, laufende Proben oder zukünftige Ideenskizzen in einen genreübergreifenden Austausch zu kommen. Für Essen und Trinken ist in jedem Salon gesorgt. Der erste Peer-to-Peer Salon startet mit Ulrike Kessl und Jens Schmidt.

Die Bildhauerin Ulrike Kessl lotet in ihren Arbeiten die Verhältnisse zwischen Mensch und Raum, Raum und Körper immer wieder neu aus. Ihre Rauminstallation „Über Köpfen“ (gefördert von Neustart Kultur) im FREIRAUM eröffnet neue Perspektiven und Wahrnehmungsmöglichkeiten und ist auf eine Einbindung von Besucher*innen und Tänzer*innen angelegt.

Im Wechselspiel von inszenierten Handlungsmöglichkeiten und situativem Eigensinn untersucht der Künstler und Kulturwissenschaftler Jens Schmidt in Forschung und künstlerischer Praxis soziale Aushandlungsdynamiken anhand von ästhetischen Konstellationen, die dem Publikum einen körperlichen Handlungsspielraum eröffnen.